Vision

Im Folgenden stellen wir einige unserer Visionen vor, die wir nach Stufe 3 angehen möchten. Es folgt also kein genauer Plan, sondern verschiedene Ideen um die Richtung aufzuzeigen, in die wir uns weiterentwickeln möchten.
Insgesamt ist es unsere Vision, die Art wie wir voneinander Lernen zu innovieren.

Externes Abitur bei StudentConnect

Wir möchten Schülern ermöglichen, eigenständig ihr Abitur zu meistern, indem wir langfristig eine Alternative zum Lernen in der Schule bieten. (Nicht Schüler Abitur Regelung)
Konkret können sich Schüler mit StudentConnect auf ihre Abschlussprüfungen(Haupt, Real, Gymnasium) vorbereiten, ohne einen Fuß in die Schule setzen zu müssen, vorausgesetzt die Schulpflicht ist erloschen.
Diese Alternative möchten wir langfristig durch ein fundiertes Wissensnetz und die Möglichkeit Online zu jeder Zeit Nachhilfe-Lehrer zu finden, ermöglichen. Dazu möchten wir bis 2021 einen Lehrplan, für den gesamtem Schulstoff, in unserem Wissensnetz fertigstellen.
Dieses wird von StudentConnect bezahlten Admin-Lehrern erstellt und gepflegt. Denkbar ist auch, das sich einige Lehrer im Netzwerk in Teams zusammen finden, um spezielle Vorbereitungs-Kurse zu erstellen.

„School of Life“

Als ehemalige Schüler motiviert uns alle die Vision, das bestehende Bildungssystem, vor allem inhaltlich, zu verbessern. In den ersten 3 Stufen von StudentConnect unterstützen wir das jetzige Bildungssystem, langfristig liegt es uns jedoch am Herzen Schülern zu zeigen, das Lernen natürlich Spaß machen kann, wenn ein Eigen-Sinn fundiert ist. Durch überfüllte und strikte Lehrpläne fällt es als Schüler sehr schwer eine innere Motivation zum Lernen zu entwickeln, wobei Lernen das natürlichste überhaupt für Menschen ist.
Deswegen ist es unsere Vision neben den Schulinhalten, für das Leben in dieser Gesellschaft, notwendige Themen anzubieten wie:

  • Lernen lernen
  • Kommunikation
  • Soft-Skills wie Konzentration, Organisation, Konfliktmanagement, Motivation, Imagination….
  • Gesundheit(Bewegung, Ernährung, Meditation…)

Ausbildungen & Studium

Langfristig möchten wir unsere Dienste, neben dem allgemeinbildenden Schulinhalt, auf Studium & Ausbildungen ausweiten. Die Lehrpläne können in das Wissensnetz integriert werden. In den jeweiligen Bereichen Lehrer zu finden, sollte auch kein Problem darstellen, da unsere Lehrer-Zielgruppe sowieso auf ehemalige Schüler, Auszubildende und Studenten ausgerichtet ist.

Aktionsnetzwerk

In Stufe 2-3 legen wir mit „Veranstaltungen“ und „Gruppen“ den Grundstein für ein Aktionsnetzwerk, indem sich Lehrer und Schüler organisieren können, um Wissen auszutauschen oder gemeinsame Projekte zu realisieren.
In einem starken und vielfältigen Lehrer Netzwerk können sich verschiedenste Experten zusammen finden.
Darauf aufbauend, möchten wir das Netzwerk durch intelligente Projekt Management Tools unterstützen.

Weitere Vermittlungsmärkte

Das Prinzip von StudentConnect lässt sich auf fast jede Dienstleistung übertragen, denn abstrakt gesehen vermitteln wir Dienstleistungen und bieten Kommunikations-Tools an. Ähnlich könnte man dieses Prinzip auf Branchen, wie IT, Design, Trainer, Coaches und Therapeuten für physische und psychische Gesundheit übertragen.
Wir konzipieren die App (Services, Hintergrundlogik) abstrakt, sodass wir sie leicht für andere Zielgruppen und Märkte oder auch für bestehende Netzwerke verwenden können.
Die Grund-Idee dahinter ist, Soziale Netzwerke auf Nutzerbedürfnisse der jeweiligen Branche zu spezialisieren.

„Crops“

Wir müssen uns auch nicht nur auf die Vermittlung von Dienstleistungen beschränken, eine weitere Idee ist es, eine APP auf den Markt zu bringen, die landwirtschaftliche Erzeugung und dessen Vertrieb dezentral organisiert. So kann jedes noch so kleine Grundstück Gewinne erzielen. Kombiniert mit Permakultur Prinzipien, können Flächen im Vergleich zu konventioneller Landwirtschaft bis zu 4 mal effizienter genutzt werden (Quelle folgt).
Die so erzeugten Güter sollen mit Hilfe der App, dezentral über kurze Transportwege, für den Kunden erreichbar sein. Zwar stehen dem Gelingen dieser Idee einige Hürden im Weg, jedoch sehe ich den ökologischen und ökonomischen Nutzen, einer solchen Dezentralisierung unserer Ernährung, als immens an.
Neben weniger benötigten Ressourcen, entsteht durch die Kultivierung vor Ort ein höheres Bewusstsein für die Lebensmittel, die wir konsumieren.
Wenn wir diesen Planeten, unsere einzige Heimat, langfristig bewohnbar erhalten möchten, müssen wir der Natur mehr Aufmerksamkeit schenken und wieder mit der Natur leben, anstatt abgekapselt von ihr zu leben.

Spezialisierte Soziale Netzwerke & Reichweiten-Werbung

In den letzten Wochen ist mir klar geworden, dass Nutzer-Aufmerksamkeit langfristig den aller größten Wert eines Sozialen Netzwerks darstellt.
Diesen Fakt habe ich lange außen vor gelassen, da die Nutzer-Aufmerksamkeit zurzeit gegen Werbe-Einnahmen getauscht wird.
Dies sehe ich gesamt-Gesellschaftlich als sehr problematisch an, da Werbung zurzeit oft unnütze Güter und Dienstleistungen bewirbt und so Menschen zu selbst-zerstörerischen Konsum treibt. Dabei werden die wahren Werte & Herausforderungen unseres menschlichen Daseins in den Hintergrund gerückt. Ich konzipiere zur Zeit Ideen, wie man die Aufmerksamkeit der Nutzer in einem Sozialen Netzwerk direkt in benötigte Werte umwandeln kann, ohne den Umweg zu machen.
So könnten Arbeitsleitungen und Güter direkt in einem Netzwerk erfragt werden. Anstatt Werbung gäbe es Anzeigeflächen in denen gemeinschaftliche und nachhaltige Projekte beworben werden in denen zu Mitwirken und Spenden aufgerufen wird.
Schalten von Werbung, in dem Maß, wie es gängige Soziale Netzwerke machen, möchten wir vermeiden, da dies stark vom Lernen ablenkt und Bildung bei uns an erster Stelle steht.(Siehe Unternehmensphilosophie & Monetarisierung)